Seite wird geladen...
Do Better Consulting GmbH

Performance based solutions

LeistungenWas wir Ihnen bieten

Wir sind überzeugt, dass Unternehmen immer wieder neue Wege finden müssen, um ihren operativen Bereich weiter zu verbessern und wettbewerbsfähig zu halten. Das detaillierte, gesamtheitliche Verständnis des Unternehmens und seiner Geschäftstätigkeit ist entscheidend, um erfolgreiche und nachhaltige Leistungssteigerungen zu erreichen. Do Better Consulting fokussiert dabei auf das effiziente Zusammenwirken von Mitarbeitern, Prozessen und Ressourcen.

Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse hinsichtlich innovativer Betriebs- und Organisationskonzepte, u.a. in Beschaffung, Produktion, und Logistik. Ob KMU oder globales Industrieunternehmen: Das Ziel ist stets die Entwicklung pragmatischer, innovativer Lösungen zur nachhaltigen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und zukunftssicheren Positionierung der Kundenfirma. Im Rahmen eines professionellen Projektmanagements gestalten wir auch die operative Umsetzung der evaluierten Massnahmen aktiv mit.

Wir bieten professionelle Unterstützung in drei Bereichen:

UNTERNEHMENSBERATUNG

•  bei der Erarbeitung oder Überprüfung/Neuausrichtung der operativen Strategie
•  für die klare Ausrichtung von Organisation und Prozessen in der Operation auf die Unternehmensziele
•  im Supply Chain Management zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

INTERIM MANAGEMENT

•  Übernahme operativer Linien Verantwortung
•  Überbrückung von Management Engpässen
•  Projektleitung und Mitarbeiterschulung

GLOBAL SOURCING

•  Beschaffungsstrategie und -organisation
•  Einkaufskostenreduktion
•  Lieferantenauswahl  und -qualifizierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KompetenzenWas wir können

Wer seine Prozesse optimieren will, muss diese kennen.
Ausserdem müssen auch die Prozessziele klar sein, sonst wird Verschwendung institutionalisiert. Das ist keine einfache Aufgabe, besonders wenn messbare Prozessziele für die administrativen Abläufe festgelegt werden müssen.

Die Basis unseres Tuns sind Erfahrung, Pragmatismus und Flexibilität, nicht Theorien oder Schlagworte.
Am Ende eines Veränderungsprozesses stehen oft strukturelle Anpassungen. Im Unternehmen müssen Lücken zwischen Ist- und Soll-Profilen der operativen Bereiche und deren Mitarbeitern erfasst und Massnahmen zu deren Schliessung aufgezeigt werden. Hierfür bieten wir  professionelle Unterstützung, damit die Orientierung auf die neuen Unternehmensziele nachhaltig umgesetzt und verankert wird.

Wir streben nach Perfektion.
DBC erbringt herausragende Leistungen in Bezug auf Qualität, Durchlaufzeit und Effizienz. DBC bindet seine Kunden eng in alle Projekte ein. Denn für Innovation und Qualität braucht es Teamarbeit. Ausgezeichnete Resultate zu erbringen, nach effizienten Prozessen zu arbeiten und aktiv Verbesserungen einzubringen fordern wir von allen Beteiligten. Unsere Ziele überlassen wir dabei nicht dem Zufall. Wir arbeiten in Teams mit Mitarbeitenden aus allen Unternehmensbereichen. So wird Know-how von verschiedenen Disziplinen auf effiziente Art und Weise eingebracht und gemeinsam Verantwortung zur Erfüllung der Projektanforderungen übernommen.

Wir denken heute schon an morgen.
DBC setzt auf langfristige und nachhaltige Kundenbeziehungen.Bei allem was wir tun, stehen der Kunde und seine Anforderungen an erster Stelle. Und damit wir genau wissen, auf was es ankommt, arbeiten wir eng mit unseren Kunden und Partnern zusammen. Wir erachten es als Herausforderung, Kunden nicht nur zufriedenzustellen, sondern zu begeistern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ProfilDer Kopf hinter Do Better Consulting


Dipl.-Ing., Executive MBA HSG, Klaus Hofmann

 

Besondere Erfahrungen und Fähigkeiten

 

•  Auf GL-Ebene führungserfahrene Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz, effizienter und zielorientierter Arbeitsweise sowie kreativen Problemlösefähigkeiten.

•  Führung, Optimierung und kontinuierliche Performanceverbesserung von Produktion und Supply Chain an globalen Standorten. Aufbau und Führung von globalen Teams.

•  Strategische Kompetenz und unternehmerischer Weitblick, verbunden mit Umsetzungsstärke, Begeisterungsfähigkeit und solider Bodenhaftung.

•  Erarbeitung und Umsetzung von weltweiten Strategien, in High-Tech Unternehmen zur Organisations- und Prozessentwicklung in den Funktionen Produktion, Beschaffung, Lager & Logistik und SCM.

•  Verhandlung von komplexen Partnerschaftsverträgen in Deutsch und Englisch mit Auftragsfertigern, Lieferanten und Kunden, für externe Dienstleistungen oder in der Entwicklungszusammenarbeit.

•  Materialkostenreduktion, Bestandsoptimierung und Performanceverbesserung der Supply Chain, Aufbau, Management und  Entwicklung von Schlüssellieferanten.

•  Erfahrung mit Qualitätsmanagement-Tools wie TQM, 6-Sigma, GMP, und EFQM, Auditor ISO 19011

Berufserfahrung, wichtigste Stationen

 

Geschäftsführer und Eigentümer Do Better Consulting GmbH
Interim Management und Unternehmensberatung
Sr. Consultant Telematics LeasePlan Supply Services AG
Auto Leasing , Fahrzeugvernetzung und Telematik
Senior Consultant / Partner Performex Consult GmbH
Interim Management und SCM Projekte
VP Global Operations Tecan Trading AG
Laborautomatisierung, Globale Ausrichtung Supply Chain
Leiter Materialwirtschaft maxon motor ag
Präzisionsmotoren, Neuausrichtung Materialwirtschaft
SVP Sourcing & Logistics SPX Air Filtration, Vokes-Air AG
Luftfilter Unternehmensgruppe, Business Turn-Around
VP Global SCM GretagMacbeth AG
Farbmessgeräte, Reorganisation Supply Chain
Dir. Global Strategic SCM Emerson Process Management AG
Prozessautomatisierung, Re-Engineering SCM
Dir. Supply Management ABB Semiconductors AG
Leistungshalbleiter, Aufbau Globale Supply Chain

 

 

 

 

 

 

ReferenzenWas wir schon gemacht haben

Ad-interim Führung einer Einkaufsabteilung

Nach erfolgter Zusammenlegung verschiedener Geschäftsaktivitäten einer privaten Schweizer Maschinenbau-Industriegruppe an einem Standort, Führung der konsolidierten Einkaufsabteilung und Coaching des Stellvertreters bis zur Auswahl und Rekrutierung eines neuen Abteilungsleiters. Zusätzlich wurden Projekte zur Kostenreduktion in Produktion und Beschaffung durchgeführt. Für den CEO wurde eine strategische Analyse und Bewertung der Supply Chain und der Globalen Beschaffung der gesamten Gruppe durchgeführt. Dabei wurden Empfehlungen für die zukünftige Strategie und Neuausrichtung der Organisation dieser Bereiche gegeben, und Handlungsvorschläge zur Implementierung von „Best Practice“ Prozessen zur substantiellen Verbesserung der Abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit im Unternehmen und innerhalb der Gruppe erarbeitet.

Aufbau der Supply Chain für eine Start-up Firma

Aufbau der gesamten Lieferkette für den Transfer eines neuen, innovativen Produkts der  Gebäudeklima-Technologie aus der Entwicklung in die Serienproduktion bei einem Outsourcing Partner. Dazu gehörten Aufbau und Personalrekrutierung für die Funktionen, Beschaffung, Bestellabwicklung, Logistik und Qualitätsmanagement, sowie die Definition der dazu gehörigen Abläufe und Prozesse sowie der Anforderungen an die IT Infrastruktur.

Reorganisation der Supply Chain und Outsourcing

Für die neu geschaffene Geschäftseinheit einer börsennotierten Schweizer Industrie Gruppe mit zwei Standorten, die global Anlagen für die Medizin- und Life Science Industrie herstellt und vertreibt, wurde die Supply Chain neu aufgestellt. Das Outsourcing der bisherigen Eigenfertigung für mehrere tausend Einkaufsartikel und Zeichnungsteile musste organisiert und durchgeführt werden. Neue externe Lieferanten wurden gesucht und evaluiert. Eine eigenständige strategische und operative Beschaffung, inklusive Bedarfsplanung und den Schnittstellen zur Fertigungsplanung, wurde im Rahmen eines Projekts neu konzipiert und aufgestellt.

Geschäftsführung einer Pharma Handelsfirma

In der Folge eines Optimierungsprojektes der Lieferketten eines spezialisierten Schweizer Pharma Handelsunternehmens, das Teil einer internationalen Healthcare Firmengruppe ist, wurde ich zum nebenamtlichen Geschäftsführer berufen. Zu den Hauptaufgaben gehören insbesondere die profitable Geschäftsentwicklung als auch das Management und die Pflege der Lieferantenbeziehungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser NetzwerkMit wem wir zusammen arbeiten

Gutes besser machen, Ideen generieren und Bewährtes weiterentwickeln – das geht am besten im Team. Erfordert ein Projekt ergänzende Expertise aus einem anderen Bereich, dann braucht es zuverlässige Partner, die Ihre Kompetenzen professionell einbringen. Solche Partner hat Do Better Consulting in seinem Netzwerk.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PublikationenWas wir denken

UTILIZE THE EXPERTISE OF YOUR SUPPLIERS

For many operations managers, supplier relationship management is often one of several job responsibilities.

These managers acknowledge that it is difficult to stay on top of changes in materials, product design, technology developments and other changes that may impact their operations or production.

Despite this recognition, a common mistake made by many of these managers is the omission to utilize the subject-matter expertise of their company’s supply base.

In many discussions with suppliers, they repeatedly state that most of their customers never actively reach out to seek their advice. This is a big mistake since suppliers may offer insights their customers don’t know nor have the time to learn. Moreover, in many cases they even offer their advice free of charge.

Based on many years of experience, the overwhelming majority of suppliers are very willing to share their product knowledge and general know-how to ensure that overall customer satisfaction is maximised. They have in-depth process and product knowledge and subject-matter expertise to support their customers, which is often a skillset that many of their clients do not have access to.

It is important to remember that good ideas can come from anywhere. One important source for any business is a company’s supplier network. Being receptive to supplier input creates a relationship based on trust that fosters supplier involvement as stakeholders working jointly toward a common goal. This collaborative approach is far more efficient and effective than doing it all on your own by relying solely on internal resources.

Not only do suppliers know their own processes and products forward and backward, they are also exposed to many customers who source parts and products which have a similar complexity as your own. Through these interactions with multiple customers, suppliers learn the best practices that can be transferable to other customers. By not utilizing this opportunity, managers are denying themselves access to a resource that can help improve their operations and eventually prevent costly mistakes.

Recognize a valuable, hidden resource

 

How you choose to run your business is entirely your decision. But, by not working collaboratively with your suppliers, you impose constraints that can inhibit the success of your business. Working collaboratively will always motivate your supplier to identify ways to better serve you. It is important to be a proactive in this matter rather than reacting only when something goes wrong. Your supplier needs to fully understand that you want a relationship focused on making your operation more efficient, productive, and cost-effective. This should be part of your up-front and ongoing communication intended to make your supplier partnerships a true win-win situation for both parties.

Increasingly, and due to constant pressure on cost reductions, successful operations management is dependent on outsourcing. For this complex undertaking, managers need to utilize the expertise of their suppliers in a collaborative relationship even more. Establishing open lines of communication with your suppliers is crucial for outsourcing success. Communicate what is most important to your company and solicit your supplier’s input on implementation strategies to achieve your goals. Ask them for recommendations on how you can increase operational efficiencies. It is a good test to see how creative and flexible they can be with their advice to meet your operational needs.

Further, always define measurable goals that both parties can agree on and which can be easily verified and don’t limit your focus to just monetary savings. The soft savings by doing things smarter and faster, with a reduced risk for failure are equally important. These discussions should take place in any case prior to when a new supplier is added to the supply network. Performance requirements must be clearly specified in a respective supply agreement. Benchmarks based upon performance ensure success to you and the supplier, creating the foundation of a collaborative partnership.

Leveraging Supplier Expertise

 

Your Supply base is an extension of your own operation. They interact with your internal organization and play a crucial role with their contributions to your success with your customers. Make them partners in your strategic planning and turn them into stakeholders with a vested interest in supporting you with achieving these goals. You need to inspire a “we can do better” performance mindset with your key suppliers. This mindset will enable you to leverage your suppliers’ expertise and creative energy to best meet user needs and exceed user expectations, while achieving corporate strategic goals.

 

Credentials: Based on an article published by Mike Antich in Automotive Fleet, December 2017.

***********************************************************************************************************************************

WHY SUPPLY CHAIN PROFESSIONAL MAKE GREAT CEOs

Supply chain is a profession and worth teaching and conducting research. To many universities and business schools, supply chain, logistics and operations seem to be unappreciated and underrated. Most of the value is created outside of the firm boundaries, therefore, when you understand how to manage supply chains, you know how to successfully manage a company. Just two examples: Tim Cook was a procurement and a supply chain executive before becoming CEO of Apple. Mary T. Barra, Chairman and CEO of General Motors, had former roles in purchasing, operations and supply chain management.

https://fortune.com/2018/12/11/ceo-supply-chain/

https://www.weforum.org/agenda/2015/11/why-supply-chain-professionals-make-great-ceos/

source: Dr. Stephan Wagner, Professor of Supply Chain Management, ETH Zürich, Switzerland

 

 

 

 

 

 

 

 

KontaktKontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte oder eine unverbindliche Offerte


Do Better Consulting GmbH
Schilfmattweg 7
CH 6300 Zug/Schweiz

Phone: +41 79 754 26 54

Impressum

Kontakt-Adresse

Do Better Consulting GmbH
Schilfmattweg 7
6300 Zug
Schweiz

E-Mail:
info@dobetter.ch

Vertretungsberechtigte Person(en)

Klaus Hofmann, Geschäftsführer

Handelsregister-Eintrag

Eingetragener Firmenname: Do Better Consulting GmbH, Handelsregister Nr: CHE-310.507.897

Mehrwertsteuer-Nummer
CHE-310.507.897 MWST

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne besondere Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Haftungsausschluss für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs. Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des jeweiligen Nutzers.

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf dieser Website, gehören ausschliesslich der Firma Do Better Consulting GmbH oder den speziell genannten Rechteinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsträgers im Voraus einzuholen.

Quelle: SwissAnwalt

Top